Rückblickend lässt sich sagen ....

Purple Schulz mit Hits und Haltung am 8.4.2016

Mit seinen 80er-Jahren-Hits, aber auch vielen Kommentaren zum aktuellen Geschehen begeisterte Purple Schulz. Nicht alle Tage wird man mit einer kognitiven Dissonanz in die Pause geschickt - wie von Purple Schulz. Der 59-Jährige bewies an diesem (mit Pause) fast dreistündigen Konzertabend seine musikalische Power als Sänger und Keyboarder. Und er überzeugte als Künstler mit Haltung. „Jeder Jeck ist anders“ - so sein sehr kölsches Plädoyer für Vielfalt und Toleranz. Auch die alten Hits durften nicht fehlen. Nun hat man bei alten Liedern oft schon feste Bilder im Kopf. Vor der Gänsehautnummer „Sehnsucht“ empfahl er, sie zu vergessen und sich stattdessen die Bilder vorzustellen, die heute auf griechischen Inseln aufgenommen werden. Gemeint war das Leid der Flüchtlinge. Doch auch der Humor kam nicht zu kurz. Natürlich hatten die „verliebten Jungs“, ein weiterer Hit, ihren schwungvollen Auftritt. 



Ulla Meinecke - Grand Dame 13.3.2016

Ulla unplugged und dem Publikum sehr nahe. Viele neue Hits präsentierte die Künstlerin und auch alt bekanntes kam nicht zu kurz. Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache und nicht zuletzt ihre nachdenklich- ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin. Im Savoy-nouvel begeisterte sie mit Gesang, aber auch mit humorvollen Einlagen.


Jelly Daze Rythm & Blues im Savoy-nouvel am 6.2.2016

Am Karneval-Wochenende feierten zahlreiche Blues-Anhänger die Band Jelly Daze. Rhythm & Blues stand bei den fünf Musikern auf dem Programm. Dabei bevorzugten sie weniger bekannte Blueskünstler wie z.B. Memphis Slim oder Willi Dixon. Zudem spielten Jelly Daze auch eigene Stücke. Von Anfang an sprang der Funke von Band zu Publikum über, und spätestens nach der Pause hielt es niemanden mehr auf seinem Platz. Leichtfüßig und mit sichtlicher Spielfreude interpretierten Jelly Daze die unterschiedlichen Stücke. Das Quintett fesselte sein Publikum sowohl mit Kabinettstückchen, die Andreas Diehlmann auf der Gitarre bot, als auch mit packenden Saxophon-Soli von Thomas Tkacz, die den Zuhörern unter die Haut gingen. Es war ein Abend des Blues, gekonnt gespielt von Jelly Daze. 


Perle aus dem Ruhrgebiet - Ballroom Rockets 16.1.2016

The hottest of American Roots Music Authentischer Rock´n´Roll, Rockabilly und Rhythm and Blues im Stil der Bands der frühen 50er Jahre. Zum Repertoire der Ballroom Rockets gehören bekannte und weniger bekannte Rock´n´Roll Hits von Elvis bis Chuck Berry, Blues und Rhythm and Blues von Willie Dixon bis Freddy King. Im Focus der Band stehen aber vor allem auch die Schätze der Rockabilly-Ära. Was die Show der Band zum Erlebnis macht, ist zum einen die professionelle Performance der Musiker und noch wichtiger die Leidenschaft und der Spaß an der Musik, die auf der Bühne und davor spürbar sind.